Aktuell

Atemmeditation (Quantum Light Breath oder Transformierende Atemmeditation)

Jeden zweiten Sonntag im Monat findet im Hins-und-Kunzt, Berrenrather Str.182, in Köln-Sülz eine Atemmeditation statt.

Diese Atemmeditation basiert auf Vipassana, einer uralten, vorbuddhistischen  Atemmeditation, die hier durch rhythmisches Atmen und Musik verstärkt wird. Sie kann uns mit unbewussten Schichten unseres Seins in Berührung bringen, Blockaden in unserem Energiefluss auflösen und so zu mehr Energie und Lebendigkeit führen und einen tieferen Kontakt zu unserem Selbst herstellen.

Uhrzeit: 11.30 Uhr bis ca. 13.30 Uhr

Investition: 15 € (ermäßigt 10 €)

Da während der Corona Pandemie aufgrund der erhöhten Freisetzung von Aerosolen die Atemarbeit nicht möglich ist, biete ich stattdessen an:

Herzkohärenz Meditation

In allen spirituellen Traditionen wird dem Herz so etwas wie das Tor zur Seele zugeschrieben. Neuere wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen, dass dies weit mehr als ein poetisches Bild ist. Unser Herz. sendet Signale ans Gehirn und beeinflusst unser Autonomes Nervensystem. Dabei ist es wichtig auf welcher Frequenz unser Herz sendet. Messungen zeigen, dass das Herzrhythmusmuster bei Stress und negativen Emotionen unregelmäßig bis chaotisch ist.  Wenn wir positive Emotionen wie Dankbarkeit, Mitgefühl und Frieden empfinden, entsteht bei Messungen ein gleichmäßiges Herzrhythmusmuster, was als Herzkohärenz bezeichnet wird. Es ist wissenschaftlich belegt, dass sich Herzkohärenz positiv auf emotionale Intelligenz, Stressbewältigung, Blutdruck, Immunsystem, Konzentrationsfähigkeit u.v.m. auswirkt, aber auch positiv in unsere Umgebung ausstrahlt. Herzkohärenz kann trainiert werden, indem man sich auf das Herzenergiezentrum und ein positives Gefühl konzentriert und den Atem verlangsamt. Damit bringen wir unser eigenes Herz in Balance und können positive Schwingungen in unserer Umwelt verbreiten.

auf Spendenbasis

Während des Lockdowns findet die Herzkohärenz Meditation online statt.