Atemarbeit

In vielen Traditionen gilt die bewusste Erfahrung des Atems als Schlüssel zur Heilung, Selbstentfaltung und  Transformation. Allein die Beobachtung unserer Atemzüge, ohne besondere Atemtechnik, bringt uns schon mehr in Kontakt mit unserem Selbst. Mit Hilfe verschiedener Atemtechniken können wir auf einfache Weise mit unbewussten Schichten unseres Seins in Berührung kommen, Blockaden in unserem Energiefluss auflösen und Vergangenes loslassen. Auf körperlicher, mentaler und emotionaler Ebene finden Reinigung und Entgiftung statt, so dass Raum entsteht für mehr Bewusstheit und Lebensfreude und unser wahres Wesen sich entfalten kann.

Durch intensives verbundenes Atmen (keine Pausen zwischen den Atemzügen) wie beim Rebirthing oder beim Quantum Light Breath werden hemmende Muster und Energieblockaden im Körper sehr schnell spürbar, Bilder und Erinnerungen an vergangene,  schmerzhafte Erfahrungen können auftauchen. (Manche Menschen erleben dabei ihre eigene Geburt wieder, daher der Name Rebirthing). Indem wir alles, was sich zeigt, ohne Bewertung willkommen heißen und unser Fokus weiter auf den Atem gerichtet ist, kann Lösung entstehen, so dass eine tiefe Entspannung bis hin zu ekstatischen Erfahrungen auftreten können.

Für manche Menschen oder in manchen Situationen ist das wesentlich sanftere Weiche Atmen geeigneter, um unsere Energien wieder in Fluss zu bringen. Hierbei lassen wir den Atem ganz natürlich fließen, ohne ihm einen Rhythmus vorzugeben.  Indem wir die ganze Zeit mit dem Atem präsent im Körper sind und alles beobachten und annehmen, was geschieht, können Blockaden langsam weggeschmolzen werden.

Dauer einer Atemsitzung ca. 60-90 Minuten

Jeden zweiten Sonntag im Monat biete ich auch eine Atemerfahrung in Kleingruppen an.